Kunstobjekt für die Neubaumaßnahme Vingst-Veedel.

Gemeinsam mit dem bekannten Künstler Odo Rumpf gestalten sechs Jugendliche aus der Max-Albermann-Schule, Kalk ein Stahlobjekt.

Der Künstler ist bekannt für seine Stahlobjekte. Er hat bereits verschiedendlich mit Jugendlichen zusammengearbeitet. Er bietet ihnen Freiraum, eigene gestalterische Vorstellungen zu entwickeln und diese handwerklich umzusetzen.

Mit diesem Projekt soll dazu beigetragen werden, das die jungen Menschen leichter in einen Ausbildungsplatz oder einen Arbeitsplatz vermittelt werden können. Zentrale Aufgabe des Projektes besteht darin, die Jugendlichen mit der handwerklichen Verwendung von zum Teil schwierigen Materialien vertraut zu machen. Sie werden in ihren handwerklichen Fähigkeiten ausgebildet.

Grundlage des Projektes ist der künstlerische Entwurf von Odo Rumpf.

Die Projektarbeit wird organisiert und pädagogisch betreut durch das Institut für Potentialforschung Julia Siebert. Sie begleitet den Projektablauf und wird die Dokumentation erstellen.

Veröffentlicht von Kerstin Schmedemann

Vorstandsmitglied Stiftung KalkGestalten