Datum: 26.06.2010
Beginn: 14:00 Uhr
Treffpunk:t Kalker Kapelle Ecke Kalker Hauptstraße/Kapellenstraße

Die Kalker Gesichtswerkstatt führt am Samstag den 26.06.2010 ab 14:00 Uhr eine historische Führung durch.

Kirche und Industrie waren prägend für die Geschichte und Entwicklung Kalks.

So zog die Kapelle seit Ihrer Errichtung 1667 Katholiken aus den umliegenden Gemeinden an und bewirkte dadurch schon einen kleinen Aufschwung. Richtig los ging es 1850 mit den Industrieansiedlungen.

Die Eiwohnerzahlen stiegen von 100 (1850) auf 28.000 (1910)

Bei der Führung der Gesichtswerkstatt Kalk werden Kirchen, einzelne Fabriken, aber auch bürgerliches und Arbeiterwohnen dargestellt und ein kleiner Abstecher lässt am Ende das Kneipenwesen um die Jahrhundertwende (1900) lebendig werden.

Veröffentlicht von Kerstin Schmedemann

Vorstandsmitglied Stiftung KalkGestalten